pink wall in London

16 comments // leave a comment

* Vielen lieben Dank fette Qualle für die tollen Fotos!
* Fotos: by Frédéric Sapart
WHAT I WEAR: Jacket: Lazy Oaf  | T-Shirt: Lazy Oaf | Skirt: new look | Mouse ears: regal rose |

Du willst die Adresse dieser Location wissen – die findest du BALD auf meinem Youtube Channel:
HIER
Heute geht mein erstes London-Post online.
Und eins muss ich gestehen, während ich an Silvester noch voller Vorfreude (mehr zu mir selbst) murmelte, dass 2017 mein Jahr wird, wusste ich nicht wie schwer so ein „mein Jahr“ werden kann.
Youtube und einmal pro Monat zu verreisen habe ich mir vorgenommen.
Nachdem ich ein wirklich tollen Start mit meinem ersten Video hatte (diesem hier) dauerte es eine gefühlte Ewigkeit bis ein zweites online ging. Nicht weil ich und mein Team zu faul war, oder gar Ideen fehlten…wir drehten feucht fröhlich Video für Video. Und wer mir auf Snapchat (@theamelyrose) folgt, der mag mich diverse Male als Zombie entdeckt haben und weitere verstörende Previews entdeckt haben. Nur wie das Leben so spielt, hier klappte etwas nicht mit der Musik, da wollte es nicht hochladen und letzten Endes verbrachte ich mehr Zeit im Ausland als im Homeoffice.
Und schon meine zweite Reise (im Februar) nach London, verlangte mir so einiges ab.
Denn während ich noch Tage zu vor tief in Arbeit vergraben war und meine Berlin-Eindrücke verarbeitete, fiel mir auf, dass wir nicht nur nicht wissen wie wir zum Flughafen kommen, sondern, dass ich unseren Flug viel zu früh gebucht hatte.
Um „halb acht da“ bedeutet eben nicht „um halb acht aufstehen und los geht die Reise“. Die bittere Wahrheit ist, um halb vier aufstehen, anziehen, Brote belegen, sich von der Katze verabschieden, zu den Eltern der fetten Qualle düsen (die uns netterweise dann doch in letzter Minute gefahren haben), auf zum Flughafen, Koffer abgeben, einchecken und total müde, fix und fertig um halb acht am Flughafen in London sein.
Blöd wir es nur dann erst so richtig, wenn man zum Flughafen heizt und dort von der Koffer-Dame begrüßt wird, mit einem bitteren Gesicht und den Worten „ich will Sie so früh am morgen nicht ärgern…aber, dass ist der falsche Flughafen!“
Tja, hätte ich jemals gedacht, dass so etwas passiert? Möglicherweise. War ich darauf mental vorbereitet? Absolut nicht!
Für die Nicht-Kölner unter uns, es gibt hier im Umfeld ganze 3(!) Flughäfen. Den in Köln/Bonn, zu dem wir geheizt sind, den Düsseldorf International, zu dem wir müssten und den in Düsseldorf/Weeze, der mir noch so richtig auf den Sack gehen wird. (Dreimal dürft ihr raten, was in Düsseldorf/Weeze passiert ist).
Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, oder keine Ahnung…bis heute weiß ich nicht, welcher Teufel mich geritten hat, Felsen fest zu glauben, nach Köln/ Bonn zu müssen.
Vor Ort, kaufte ich dann unter Tränen neue Tickets und mit etwas Verzögerung und über Hamburg geleitet, kamen wir dann 7 Stunden später endlich in London an. Völlig ausgelaugt und dankbar, an dem Tag keine Termine zu haben und einfach ins Bett fallen zu können.
Nichtsdestotrotz war dieser Trip einer der schönsten und vor allem einer der produktivsten.
Es ist unser 3ter (offizieller) gemeinsamer Urlaub und neben all den einzigartigen Eindrücken, Besichtigungen und schönen Momenten haben wir ganze 6 Outfit-Posts mitgebracht und einen Vlog (den ihr euch hier anschauen könnt).
Heute starte ich also mit meinem ersten London-Look auf diesem Blog und meinem persönlichen Liebling. Insgesamt war es der zweite Look, wir haben tatsächlich 2 Looks pro Tag geschossen, wenn wir ein Shooting geplant hatten. Was mir einiges abverlangt hat. Und mittlerweile kann ich sagen, wenn es mit dem Bloggen nichts wird, werde ich Entfesselungskünstlerin.
Es ist schon eine Disziplin für sich, sich mitten in London, zwischen all den Shops und herumschwirrenden Touris so umzuziehen, dass man nicht vollends nackt da steht. Doch ich habe es geschafft…mit ein paar Stürzen, aber immerhin.
Dieser Look entstand übrigens direkt vor einer Baustelle, was zu einer Menge Gelächter seitens der Bauarbeiter führte.
Und nachdem mir hinterher gemiaut wurde und ich zum Osterhasen höchst persönlich gekürt wurde – das sind Maus-Ohren!
Ich muss ehrlich zugeben, das ist mein zukünftiges Haus. Es viel der Barbie in mir, schon schwer, nach dem Shooting wieder weg zu fahren. Aber wer weiß, vielleicht nächstes Mal.
WICHTIG: Ich habe mir überlegt, die schönen Location auf meinen Reisen in den Vlogs (und FMA) zu erwähnen.
Dann habt ihr auch etwas von und ich bin schon gespannt, auf eure Bilder an den Orten.
Wenn ihr Tipps habt zur bestimmten Reisezielen, könnt ihr mir die auch gerne via Mail, Kommentar, Snapchat- bzw. Instagramnachricht, oder sonst wie zukommen lassen.
In meinen nächsten Vlogs werde ich nämlich auch die Tippgeber verlinken und im Video erwähnen.
Diese Location werde ich euch bald schon verraten!
Ihr findet sie BALD HIER.

Kommentare:

  1. Beautiful photos :)
    You look gorgeous in these vibrant colors :)

    http://fashionmakeup-czarnulaxyz.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Doof mit dem Flughafen, aber tolle Fotos!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Du Liebe, gute Neuigkeiten: ich sehe Deine Bilder und kommentieren kann ich nun auch wieder :) Du siehst wieder klasse aus!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  4. Thank you for comment me
    Fun and happy look for my opinion
    Kisses

    AntwortenLöschen
  5. That looks like a perfect background for pictures. And your make up is always on point.

    Jenny’s Bicycle-Indian Fashion Blog!!

    AntwortenLöschen
  6. Was für tolle Bilder! Die ganze Quälerei hat sich definitiv gelohnt!
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.ch

    AntwortenLöschen
  7. Super Fotos! Dein Outfit ist Wahnsinn! :)

    Liebste Grüße <3

    Sophicially

    AntwortenLöschen
  8. Ahhh....wie immer Du sieht immer toll aus Schatzi. Rosa Farbe steht Dir auch sehr gut.
    Ich wünsche Dir ein frohes Ostern nachträglich.
    Ganz Liebe Grüße, Kintan XOX

    http://kintanfashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Wow! You look so pretty!!!Have a successful day dear!

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein, das mit dem Flughafen war ja wirklich ganz schön Pech... :/ Aber schön, dass du danach trotzdem eine schöne Zeit in London hattest! Ich gehe diesen Herbst zum ersten Mal und ich bin total gespannt!
    Die Fotos sind echt toll geworden und du siehst so cool aus! Ich bewundere dich auch dafür, dass du dich vom Gelächter nicht hast beirren lassen. Ich glaube, ich wäre sofort wieder gegangen. :)

    Alles Liebe Liv
    livelovemarshmallow.com

    AntwortenLöschen
  11. Ach du bist so hübsch, das ist kaum zu glauben - und deine Fotos sind immer so gut :) MEGA!

    AntwortenLöschen